Flic-Flac 2012
Transmissionline-Standbox in D'Appolito Anordnung
Chassis nicht mehr erhältlich!
Die bezahlbare Alternative für Menschen mit hohen musikalischen Ansprüchen

Für große Ansichten und Zoomen der Bilder auf die Bilder klicken
Flic-Flac TML
Diese Transmissionline-Boxen (TML) zeichnen sich durch ein neutrales, natürliches und sehr dynamisches Klangbild aus. Die schlanke Bauform verhilft der Box zudem zu einer ungeahnten Räumlichkeit. Die neutrale Abstimmung lässt den Lautsprecher auch zu keiner Zeit aufdringlich erscheinen. Die Basswiedergabe ist TML-typisch dabei jedoch sehr dynamisch und sehr tiefreichend. Die untere Grenzfrequenz liegt bei ca. 35 Hz.

Als Tiefmitteltöner kommen zwei 175 mm Chassis aus deutscher Produktion zum Einsatz. Die Auswahl fiel hier auf qualitativ hochwertige LPG Lautsprecher vom Typ TMT-FlicFlac LHE. Als Hochtöner kommen nur Lautsprecher in Frage, die eine Trennfrequenz von ca. 1,5 - 2,5 kHz ermöglichen. Sehr preiswerte Kalottenhochtöner können bei dieser Frequenz nur eingeschränkt betrieben werden. Eine gute und harmonische Lösung dieser Aufgabe stellen die hervorragenden Metallklotte aus dem Hause Multicel dar. Die niedrigere Resonanzfrequenz dieser Kalotte und ihr solider mechanischer Aufbau läßt bei geringen Klirrwerten eine Ankopplung ab ca. 2 kHz zu.



Ausführungsbeispiel

---***--- Chassisbestückung ---***----

Tiefmitteltöner Hochtöner Tiefmitteltöner


    Tiefmitteltöner
  • Typ:2x TMT-FF 176FFLHEMK3
  • Hersteller: LPG
  • Belastbarkeit: 60 Watt
  • Nennimpedanz: 8 Ohm
  • Re: 5,9 Ohm
  • fo: 44 Hz
  • SPL: 87 dB
  • Korbdurchmesser: 175 mm
  • Einbauausschnitt: siehe Bauplan
  • kräftiges Antriebssystem
  • langzeitstabile Gummisicke

    Hochtöner
  • Typ: HT-FF-2012 MB
  • Hersteller: Multicel / Beyma
  • Belastbarkeit: 100 Watt m. 12dB/4 kHz Filter
  • Nennimpedanz: 8 Ohm
  • Re: 6,2 Ohm
  • fo: 1050 Hz Hz
  • SPL: 91 dB
  • Korbdurchmesser: 105 mm
  • Einbauausschnitt: siehe Bauplan
  • akustisch optimierter Frontträger
  • fluidfrei für bestes Impulsverhalten

Datenblatt TT-FF_2012 Datenblatt HT-FF_2012

Der TML-Gehäuseaufbau ist eigentlich sehr einfach und auch von weniger geübten Heimwerkern leicht zu erstellen, siehe Plan. Der Line-Querschnitt dieser TML ist über die gesamte Länge konstant, hingegen sind die Tieftonchassis jeweils auf etwa 1/3 und 1/5 der Line-Länge angeordnet. Dies führt zu einem weniger welligen Frequenzgang als sonst bei vielen TML üblich. Um einen möglichst einfachen Aufbau zu gewährleisten, kann auf ein Anfasen der Gehäusekanten verzichtet werden. Ein positiver Einfluss von oft nur ca. 2 cm breiten Fasen ist akustisch derart gering, dass eigentlich nur optische Gründe hierfür sprechen können.
Das TML-Gehäuse ist über die gesamte Länge mit Polyester Volumenvlies (auch bekannt als Lautsprecher-Dämmwatte) zu dämpfen. Im oberen Umlenkbereich ist die Watte etwas fester zu stopfen. Die erforderliche Dämpfung hängt auch recht stark vom Wiedergaberaum und Aufstellungsort ab. Hier sollte jeder hinsichtlich der eigenen räumlichen Verhältnisse und seines Geschmacks etwa experimentieren.

Die Frequenzweiche
Nach zahlreichen Versuchen und Messreihen haben sich für die Frequenzweiche drei Schaltungsvarianten, die Standardversion, die hifidele Standardversion Plus und die High-End Premiumversion ergeben. Für alle Versionen hat sich die optimale Trennfrequenz zwischen der 25 mm Hochtonkalotte und den 170 mm Tiefmitteltönern für diese Konstruktion bei ca. 2,5 kHz ergeben. Für eine D'Appolito Schaltung ist dies bei Verwendung von zwei Tiefmitteltönern der 17 cm-Klasse eine Trennfrequenz die sowohl den Anforderungen nach ausreichender Sicherheit für den Hochtöner als auch den Erfordernissen einer guten klanglichen Darstellung Rechnung trägt.

Bereits die Standardweiche zeigt eine sehr homogene Wiedergabe und in der räumlichen Darstellung und Ortung des Klanggeschehens hervorragende Ergebnisse. Der elekrtische Hochpass 2. Ordnung setzt sich mit dem akustischen Hochpass des Heco Hochtöners zur einer klanglich hervorragende Linkwitz-Hochpassfilterfunktion 4. Ordnung zusammen. Optimales Impuls- und Phasenverhalten ist so gewährleistet. Optional kann parallel zum Hochtöner noch ein Saugkreis zur absolut perfekten Glättung des Frequenzganges geschaltet werden (Standardversion Plus), der Klang im Hochtonbereich wird dadurch noch ausgeglichener und natürlicher. Der im TMT-Zweig geschaltete Tiefpass 2. Ordnung komplementiert zusammen mit den TMT-eigenen Tiefpassverhalten die Frequenzweiche. Das optionles RC-Glied (Standardversion Plus) über der Tiefpassinduktion sorgt für eine nahezu perfekte Ausrichtung der Phasenlage des akustischen Tiefpassfilters. Unter klanglichen Gesichtspunkten bietet die Standardversion Plus das beste Preisleistungsverhältnis.

Datenblatt
Pegel- und Impedanzfrequenzgang Flic-Flac LHE mit Weiche Standardversion Plus

Die Premiumweiche ist durch die größere Anzahl der Bauteile zwar etwas teurer, zeichnet sich aber durch einen noch linearen Frequenzgang und eine nochmals verbesserte räumliche Darstellung und detailiertere Tiefenstaffelung aus. Im TMT-Zweig sorgt das RC-Glied parallel zu den TMT für eine Impedanzlinearisierung und somit für optimalste Bedingungen für den Tiefpassfilter, der zur noch besseren Anpassung als Filter 3.Ordnung ausführt ist. Im Hochtonzweig setzt sich dieser sonst nur im High-End-Bereich übliche Aufwand fort. Die gegenüber der Standardversion eingefügten Bauteile sorgen für eine bis ins letzte Detail nahezu pefekte Wiedergabe.

Welcher Variante letztendlich der Vorzug gegeben wird, hängt neben dem Budget auch vom persönlichen Geschmack ab. Ich persönlich bevorzuge die Version mit Premiumweiche, dies ist insgesamt klanglich die hochwertigste Variante. Bereits die Version mit Standardweiche sucht für diesen Preis jedoch ihres Gleichen und mit der Premiumweiche ist die Box in die gehobene Spitzenklasse der Lautsprecher einzustufen und braucht auch Fertigboxen der 1.000,- EUR Klasse nicht zu fürchten.

    Daten der Flic-Flac 2012
  • Belastbarkeit: 100 Watt / 150 Watt
  • Nennimpedanz : 4 Ohm
  • Wirkungsgrad : 89 dB/m
  • akustische Trennfrequenz: ~ 2500 Hz
  • empfohlende Verstärkerleistung: 30 - 250 Watt
  • Frequenzgang : 30-20.000 Hz
  • Maße (HxBxT) : ca. 109x24x34 cm
  • weitere Infos zur Flic-Flac TML hier



Ausführungsbeispiele
Abbildung ähnlich
Ausführungsbeispiel
Bauplan TML
Bauplan gross

Rohbau
TML, Rohbau

D'Appolito Weiche Standardversion (Plus)
Weichenschaltplan gross

D'Appolito Weiche Premiumversion

Weichenschaltplan gross

Aufbaubeispiel FF-2012 Weiche Premiumversion
Aufbaubeispiel


weitere Flic-Flac
in furnierte Ausführung

weiterer Nachbau

weitere Flic-Flac Ausführungen
Flic-Flac